Einkaufs-Inhouse-Seminare

Nationale und Internationale Seminare für Ihren Einkauf - aus der Praxis für die Praxis von CSEI-Consulting -

Einkaufsseminare und Verhandlungstrainings

Darmstadt, 07.01.2013

Einkäufer-Campus ist der auf Einkaufsseminare und Verhandlungstrainings  ausgerichtete strategische Bereich von CSEI-Consulting aus Darmstadt.
Einkäufer-Campus hält nationale und internationale Seminare auf der ganzen Welt in deutscher und englischer Sprache für alle aktuell einkaufsrelevanten Themen mit ausgeprägtem Fokus auf Praxisbezug.   

Aktuelles Thema: Nutzen Sie die Erfahrungs- und Lernkurve ihres Lieferanten, als Gegenargument zu seinen jährlichen Forderungen nach Preiserhöhung.
„Wenn Ihr Verkäufer Sie mit Preiserhöhungen aufgrund gestiegener Kosten konfrontiert,  vergessen Sie bitte niemals, dass auf der anderen Seite in jeder Firma die jeweiligen Bereichsleiter ständig unter Druck stehen und daher Einsparungen bzw. Effizienzverbesserungen sicherstellen, müssen,  was zu einer deutlichen kalkulatorischen Verbesserung führt. Darüber informiert ihr Lieferant sie natürlich nicht oder er weiß es einfach nicht “ so  berichtet Hans-Christian Seidel von Einkäufer-Campus/CSEI-Consulting, der auf strategischen Einkaufsseminaren spezialisierten Einkaufsberatung aus Darmstadt in seinen Einkaufsberatungen und Einkaufs-Seminaren.

Einkäufer-Campus mit seinem kompletten und erfahrenen Trainerteam aus den Bereichen Einkauf, Verkauf und Recht, schult  in seinen weltweiten Einkaufsseminaren und Einkaufstrainings im Sinne eines interaktiven Workshops Einkäufer dahingehend zu argumentieren und den Lieferanten aufzeigen, wo er klammheimlich Verbesserungen einfährt:

  1. Ergebnisverbesserung im Einkauf durch bessere Rohstoffe Kontrakte
  2. Ergebnisverbesserung in der Logistik durch verbesserter Lagerhaltung
  3. Ergebnisverbesserung durch Produktion auf größeren Maschinen
  4. Ergebnisverbesserung in der Qualitätssicherung durch eingeschränktere Analytik
  5. Ergebnisverbesserung durch Produktion an anderen Standorten
  6. Ergebnisverbesserung in der Entwicklung durch den Einsatz preiswerterer Rohstoffe

Im Laufe der Zeit macht jeder Lieferant bei der Herstellung und bei der Lieferung mit seinen und an Sie gelieferten Produkten wertvolle Erfahrungen und verbessert seine Wettbewerbsfähigkeit. Diese Erfahrungen nutzt er dann, um entsprechend die Aufbau- und Ablauforganisation mit optimierten Prozessen zu verbessern. Genau diese Maßnahmen werden in der Literatur oder der Unternehmensberatung KVP (= kontinuierlicher Verbesserungsprozess) oder Lernkurveneffekt genannt. Sie können also getrost auf ihren Lieferanten zu gehen und pro Jahr einen Preisnachlass oder einen Rabatt von  1% bis zu  4 %  in Bezug auf bei ihm intern realisierten Verbesserungsmaßnahmen fordern.

„Natürlich wird ihr Verkäufer ihre Preis- und Rabattforderungen mit achselzuckendem Unverständnis ablehnen mit dem Hinweis, dass ihm solche Informationen nicht vorliegen, “ so  berichtet Hans-Christian Seidel von Einkäufer-Campus basierend auf Rückmeldungen seiner früheren Trainings Teilnehmer aus seinen Einkaufsseminaren für Einkäufer,  „aber auf Dauer kann ihr Lieferant sich diesen Argumenten nicht widersetzen, dass die fachlich fundierten Argumente auf ihrer Seite haben.“